Antwort auf: Mustang-Spezifisches bei der Haltung

Willkommen! Foren Mustang-Forum Mustang-Spezifisches bei der Haltung Antwort auf: Mustang-Spezifisches bei der Haltung

#438

Andrea Trinler
Teilnehmer

Das mit der Leichtfuttrigkeit kann ich nur bestätigen. Bejou und aber auch unsere anderen Pferde bekommen seit einem Jahr kein Industriell hergestelltes Futter. Da wir in der Umstellungsphase zum Biolandbetrieb(Schafzucht und Landschatfspflege) sind. Wir haben auch noch Allergiker im Stall und deshalb gibt es nun ganzen Schwarzhafer etwas Mineralfutter und etwas Luzernegrass. Ab und an mal Kräuter oder Wiesenblüten dazu. Das verträgt Bejou ganz gut. Und sie sieht gut aus. Den Hafer werde ich aber wohl weg lassen, wenn sie kein Fohlen mehr säugt. Der Kleine zehrt doch ganz gut. Auch ist unser Heu ja von extensiven Flächen und der Nährstoffgehalt daher nicht so wie bei gedüngten Flächen.

Das mit den Fliegen hält sich bei uns in Grenzen. Eine Empfindlichkeit kann ich nicht feststellen. Allerdings sind unsere Weiden auf offener Pläne. Bei Euch ist der Wald nah drann, oder Justine?